22. Juli 2017

Literaturplausch '17 - die Sommer Ausgabe #1

Neues Jahr, neues Glück. Dazu gehört auch eine neue Ausgabe des sommerlichen Literaturplauschs! Ich habe mal ins Archiv gesehen, ich habe etwa um dieselbe Zeit voriges Jahr ebenfalls die erste Sommerausgabe online gestellt :D.


Während es draußen ja mittlerweile ein echtes Lottospiel ist, ob wir einen heißen sonnigen Tag oder einen kühlen Regentag erwarten dürfen, kann ich immerhin sagen, dass es mit dem sommerlichen Lesen bzw. Hören sehr gut läuft. Ich entscheide zwar im Moment verhältnismäßig spontan, was ich lesen möchte, aber ich kann mich nicht beklagen :).

#read


Wenn ich mir die letzten Wochen so ansehe, haben derzeit die Hörbücher ganz klar die Nase vorn. Trotzdem habe ich auch ein bisschen gelesen, so ist es nicht. Beendet habe ich beispielsweise das Prequel zu Karl Olsbergs "Mirror".

Karl Olsberg - Mirror Welt: Prequel

Klappentext:
Willkommen in der schönen neuen Welt der Mirrors!
Die Nachfolger der Smartphones kennen dich besser als jeder andere, wissen besser als du selbst, was du brauchst. Sie beschützen dich vor Gefahren, optimieren deinen Job, deine Liebe, dein Leben. Ob du willst oder nicht ...
Fünf miteinander verwobene Geschichten – in einer Welt, in der wir schon bald leben werden – vom Bestseller-Autor Karl Olsberg.

"Mirror Welt" erzählt in fünf Kurzgeschichten, die meist nur wenige Seiten lang sind, was die Funktionen bzw. Vorteile des Mirrors ausmacht. Dass das Nutzen dieses persönlichen Assistenten aber auch nach hinten los gehen kann, zeigt vor allem die erste Geschichte sehr schön.

Was ich nicht so gelungen fand, war, dass die Geschichten eigentlich nur die Hälfte des E-Books ausmachen, die zweite Hälfte ist eine Leseprobe aus "Mirror". Wenn man dies nicht weiß, kommt das E-Book schon ein wenig als Mogelpackung daher ...

#reading


Angie Thomas - The Hate U Give

Klappentext:
Sixteen-year-old Starr Carter moves between two worlds: the poor neighborhood where she lives and the fancy suburban prep school she attends. The uneasy balance between these worlds is shattered when Starr witnesses the fatal shooting of her childhood best friend Khalil at the hands of a police officer. Khalil was unarmed.
Soon afterward, his death is a national headline. Some are calling him a thug, maybe even a drug dealer and a gangbanger. Protesters are taking to the streets in Khalil's name. Some cops and the local drug lord try to intimidate Starr and her family. What everyone wants to know is: what really went down that night? And the only person alive who can answer that is Starr.
But what Starr does - or does not - say could upend her community. It could also endanger her life.


"The Hate U Give" ist wohl das derzeit am meisten gehypte Buch überhaupt. Der ist allerdings nicht der Grund, warum ich mich dafür entschieden habe, das Buch anzufangen. Ich war schlicht und einfach neugierig auf das Thema und seine Umsetzung.

Und eines kann ich jetzt schon sagen: Was Starr mit ihrer Familie erleben muss, kann man sich überhaupt nicht vorstellen! Als durchschnittliche Europäer sind wir alle eigentlich in geordneten Verhältnissen aufgewachsen, wo es nicht normal ist, dass Schüsse abends auf der Straße fallen ...

Wir sind nicht damit konfrontiert, quasi tagtäglich einen Krieg auf der Straße ausfechten zu müssen, um unsere Familien zu schützen. Und wir müssen auch nicht das letzte Geld aufsparen, um unsere Kinder in eine Privatschule in einem anderen Viertel zu schicken, nur damit diese wenigstens tagsüber nicht mit Drogendealern und deren Handlangern konfrontiert sind ...

#listened


Mary E. Pearson - Morrighan: The Remnant Chronicles 0.5

Klappentext:
Before borders were drawn, before treaties were signed, before wars were waged anew, before the great kingdoms of the Remnant were even born and the world of old was only a hazy slate of memory told in story and legend, a girl and her family fought to survive.
And that girl's name was Morrighan.
In this prequel novella to the Remnant Chronicles, a girl and a boy from enemy camps meet, fall in love - and set history in motion.

Nachdem ich in den letzten Wochen ausschließlich "Das Lied von Eis und Feuer" gehört habe, musste es zwischendurch einfach wieder etwas anderes sein. Da kam mir diese Novelle, die quasi die Vorgeschichte zu den "Chroniken der Verbliebenen" erzählt, gerade recht.

Ich kenne zwar den letzten und abschließenden Teil der "Remnant"-Chroniken noch nicht, aber man versteht dank dieser Kurzgeschichte schon etwas besser, wer Gaudrel ist und wem sie in den kurzen Zwischenkapiteln ihre Geschichten erzählt. Man muss die Novelle nicht unbedingt kennen, um die Trilogie zu lesen, aber sie ist eine schöne Ergänzung.

#listening


George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer Teil 20

Klappentext:
Nach dem missglückten Giftanschlag auf Daenerys und ihrem rätselhaften Verschwinden auf ihrem Drachen Drogon herrscht in Meereen große Verwirrung. Barristan Selmy wird als ehemaliger Mann der Königin aus dem Dienst entlassen, aber Skahaz mo Kandaq versucht ihn für eine Verschwörung gegen Hizdahr zo Loraq zu gewinnen, der offensichtlich hinter dem Mordanschlag steckt. 

Der Eisenmann Victarion segelt weiterhin mit einer Flotte in großer Eile Richtung Meereen, um Daenerys für sich zu gewinnen, aber er ist nicht der einzige. Da spielt ihm das Schicksal den hellsichtigen Priester Moqorro zu, was für ihn von unschätzbarem Vorteil ist. Als der Edle Yezzan zo Qaggaz an der Seuche stirbt, ist die Zukunft Tyrions und seiner Gefährten Hella und Jorah Mormont als Sklaven wieder ungewiss und gefährlich. In ihrer Not fliehen sie zum Anführer der Zweitgeborenen Ben Pflum, aber wird der sie nicht ausliefern?

Ich kann's selbst fast noch nicht glauben, dass ich mich tatsächlich in den letzten Teil vorgearbeitet habe! Und wenn ich ehrlich bin, sehe ich dem Ende doch mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Nach fast sechs Wochen "Das Lied von Eis und Feuer" wird es ein ungewohntes Gefühl sein, wieder andere Geschichten als Hörbuch zu hören, das weiß ich jetzt schon ... Ein klein wenig habe ich mich mittlerweile einfach daran gewöhnt, abends heimzukommen und nebenher die Hörbücher laufen zu lassen.

Andererseits freut sich mein Print-SuB bestimmt auch, wenn ich ihm dann wieder etwas mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen werde, schätze ich :). Mit der "SuB den Sommer"-Challenge bin ich dank der Hörbücher nämlich doch ein wenig ins Stocken geraten, weil ich irgendwie nicht so recht Lust hatte, etwas Gedrucktes in die Hand zu nehmen ...

#newin


Rainbow Rowell - Fangirl

Klappentext:
Cath is a Simon Snow fan.
Okay, the whole world is a Simon Snow fan...
But for Cath, being a fan is her life—and she’s really good at it. She and her twin sister, Wren, ensconced themselves in the Simon Snow series when they were just kids; it’s what got them through their mother leaving. Reading. Rereading. Hanging out in Simon Snow forums, writing Simon Snow fan fiction, dressing up like the characters for every movie premiere.
Cath’s sister has mostly grown away from fandom, but Cath can’t let go. She doesn’t want to.
Now that they’re going to college, Wren has told Cath she doesn’t want to be roommates. Cath is on her own, completely outside of her comfort zone. She’s got a surly roommate with a charming, always-around boyfriend, a fiction-writing professor who thinks fan fiction is the end of the civilized world, a handsome classmate who only wants to talk about words... And she can’t stop worrying about her dad, who’s loving and fragile and has never really been alone.
For Cath, the question is: Can she do this? Can she make it without Wren holding her hand? Is she ready to start living her own life? Writing her own stories?
And does she even want to move on if it means leaving Simon Snow behind?


Neben "The Hate U Give" ist "Fangirl" ja auch in aller Munde. Ich habe zwar Rowells Erstling "Eleanor & Park" nicht gelesen, aber auf dieses hier war ich doch wegen der Geschichte recht neugierig. Als E-Book ist die englische Ausgabe außerdem fast geschenkt - falls ihr in Erwägung zieht, das Buch zu kaufen ;).

In die ersten Seiten habe ich aus Neugier schon einmal hineingelesen, das Englisch ist Gott sei Dank nicht so schwer, daher werde ich damit sicher keine Probleme haben. Ich sehe mich zwar selbst nicht (mehr) als ausgemachtes Fangirl einer Buchreihe, aber gewisse Erinnerungen an frühere Zeiten werden da schon wach :D.

#challenge


Meine "Game of Thrones" Hörbuch Challenge

Als ich in meinen Blogartikeln zurückgeblättert habe, habe ich gesehen, dass ich genau vor einem Jahr diese Challenge für mich selbst angekündigt habe! Wie überaus passend, jetzt noch einmal ein Jahr später, wo ich kurz vor dem Ende stehe, darüber zu schreiben ...


Der Plan war ja, bis zum Beginn der sieben Staffel die gesamten Bücher durchzuhören. So ganz geschafft habe ich das zwar nicht, aber ich kann mich wenigstens rühmen, bis zum Beginn von Staffel sieben bis zum vorletzten der insgesamt 20 Audible-Teile gekommen zu sein :).

Wenn ich jetzt überlege, ob mir die Bücher oder die Serie besser gefallen, fällt die Antwort etwas zwiegespalten aus. Bis Teil 17 hätte ich wahrscheinlich ohne zu zögern den Büchern den Vorzug gegeben, aber für meinen Geschmack fällt das letzte (Original)Buch doch sehr ab.

Zu viele neue Figuren, jede Menge Aus- und Abschweifungen, die immer gleich formulierten Beschreibungen der Figuren (Man kann Frauen auch anders beschreiben als darauf einzugehen, wie groß oder klein ihre Brüste bzw. Brustwarzen sind) haben mir vor allem gegen Ende hin jetzt etwas die Freude an der Geschichte verdorben.

Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber das finde ich in der Serie besser gelöst, da diese sich ab Staffel 5 deutlich mehr auf ihre Hauptfiguren konzentriert und dort auch die Handlung vorantreibt. Wenn ich jetzt sofort entscheiden müsste, ob ich weiterlesen wollte - ich weiß es nicht. Aber gut, ich muss das auch nicht, denn die Chancen, dass die Serie das Ende der Geschichte erzählt, stehen deutlich höher, als das Ende in den Büchern zu erfahren.

#sonstnoch


Gemütliches Lese-Miteinander

Am Dienstag wird es bei Livia von "Samtpfoten und Krallen" wieder ein gemütliches Lese-Miteinander geben. Ich kann zwar noch nicht sagen, ob und ab wann ich mitmache, aber dieses Mal hat wenigstens niemand eine Ausrede, dass er nicht Bescheid gewusst hat (vorausgesetzt er liest diesen Text hier bis zum bitteren Ende durch :)).

Die "SuB den Sommer"-Challenge

Wer Lust hat, kann auch noch immer bei der "SuB den Sommer"-Challenge einsteigen, auch wenn schon bald Halbzeit ist. Ich bin zwar mittlerweile erfolgreich beim Buchkaufverbot gescheitert, bin aber trotzdem zufrieden. Aktuell klappt es soweit ganz gut, als dass ich mehr Bücher vom SuB weglese als wieder drauflege :D.

Allerdings ist da der August noch nicht wirklich eingerechnet, da erscheinen gleich zwei Bücher auf die ich schon eine Weile hinfiebere, da heißt es, wenigstens vorher brav zu sein ...

12 Kommentare

  1. The Hate U Give habe ich als englisches eBook und es wird wohl nicht lange warten müssen, bis ich es lese. Mit gehypten Büchern hatte ich in letzter Zeit ja eher Pech ... aber dieses Thema scheint doch etwas ganz anderes zu sein als Teenager-Prinzessinnen oder wunderschöne Frauen auf der Suche nach ihrem Macho und ich verspreche mir davon, dass es mich packt. Auch wenn es sicher keine leichte und lockere Lektüre wird.
    Ich bin schon gespannt auf Deine Rezension dazu.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,

      nachdem ich mich in der Zwischenzeit dem Ende des Buches nähere, kann ich das schon mit gutem Gewissen sagen: Ja, es ist gänzlich anders als das, was in letzter Zeit so gehypt wurde. Hype hin oder her - ich war einfach neugierig, was für eine Geschichte mich da erwarten würde. Und bisher habe ich es auch nicht bereut, sie zu lesen, auch wenn es ein paar Dinge gibt, die man meiner Meinung nach vielleicht noch einen Deut besser hätte machen können ... Wenn alles klappt, wie ich es mir vorstelle, kommt die Rezi am Freitag :).

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  2. Moin, moin,
    irgendwann muss ich auch mal endlich GoT von meinem SuB erlösen. Ich habe alle bisher erschienen Bücher auf englisch digital auf dem Reader und die ersten beiden Bücher der deutschen Übersetzung. Und irgendwie komme ich einfach nicht dazu. Von der Serie bin ich noch weiter entfernt... Ich denke immer, die ganze Reihe wird mir schon nicht weglaufen. Sehe aber schon, dass am Ende, wenn ich es lese, keiner mehr ein Interesse für einen Austausch haben wird! hihi

    Weiterhin viel Erflolg beim SuB-Weglesen. Ich schaffe es nicht einmal ihn komplett aufzunehmen, geschweige denn zu reduzieren...
    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Naja, solange die Serie läuft, ist eine gewisse Neugier auf die Bücher bestimmt da - ergo: Du hast bestimmt noch ein Jahr Zeit :). Trotzdem bin ich froh, dass ich es jetzt gehört habe. Es passt einfach zum Beginn der siebten Staffel im TV sehr gut dazu. Da die Serie sich nun ja auf unbekanntes Terrain begibt, erzählt sie quasi dort weiter, wo die Bücher (noch?) nicht sind.

      Danke für die Wünsche bezüglich des SuBs. Dieses Mal werde ich ihn aber nicht auf Null zu reduzieren versuchen, das ist einfach unrealistisch. Aber wenn ich tatsächlich wieder auf unter 10 kommen würde, wär's schon schön :).

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
  3. Hey Ascari,
    THUG habe ich gestern bekommen und heute morgen schon mal ein bisschen reingelesen. Ich bin wirklich sehr gespannt auf das Buch und ja, du hast Recht: Es wird so sehr gehyped und bisher habe ich eigentlich von allen Seiten nur Gutes über das Buch gehört. Hoffentlich sind meine Erwartungen jetzt nicht zu hoch. Aber ich bin vor allem auch sehr gespannt auf das Thema.
    Fangirl ist ja auch letzte Woche bei mir eingezogen und nach all den tiefgründigen Büchern voller harter, schwieriger Themen, die ich in letzter Zeit so gelesen habe, freue ich mich auch richtig auf ein schönes Jugendbuch, dass ich einfach so weglesen kann. :)
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Schön, dass wir da gleich zwei Bücher gemeinsam haben! Ich habe THUG in der Zwischenzeit ja beendet und muss das Buch mal sacken lassen, ehe ich mich daran mache, eine Rezi zu schreiben.

      Zu "Fangirl" habe ich in der Zwischenzeit auch die ersten nicht so begeisterten Stimmen gehört. Das ist aber auch in Ordnung so, denn ich finde es einfach unrealistisch, wenn wirklich jeder das Buch gut findet.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen!
      Ascari

      Löschen
    2. Ja, dass kann ich mir bei dem Buch gut vorstellen, dass man das erst mal sacken lassen muss..
      Und zu Fangirl, klar, dass es nicht jedem gefallen kann. Hast du denn schon kritische Stimmen zu THUG gehört? Scheint mir im Moment auch so, als sei das so ein Buch, von dem jeder begeistert ist. Da werde ich schon etwas skeptisch... Aber mir gefällt es bisher auch echt gut.
      LG

      Löschen
    3. Ja, habe ich, wenn auch nicht sehr viele. In dem Zusammenhang lese ich aber immer wieder gerne auf Goodreads nach, denn mir kommt vor, dass die englischsprachigen User oft viel unverblümter ihre Kritik äußern als wir ...

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
    4. Oh, das ist ja interessant. Ich war bisher noch nie auf Goodreads, aber vielleicht sollte ich mir das mal anschauen. Danke für den Tipp.

      Löschen
    5. Keine Ursache :). Bei Büchern, die zuerst auf Englisch herausgekommen sind, mache ich das gern, wenn ich mir nicht sicher bin, ob mich das Buch interessiert.

      Löschen
  4. Huhu!

    Dass ich deinen Plausch verlinkt habe, hast du ja schon gesehen! :-)

    "The Hate U Give" muss ich unbedingt noch lesen. Ich habe Freunde in Amerika, zum Teil in New York, zum Teil in Seattle. Dove und Jade, die in Seattle wohnen, leben in einer Gegend, in der Schüsse auf der Straße gar nicht so ungewöhnlich sind. Vor ein paar Wochen hörten sie Schüsse in ihrem Haus und verbarrikadierten sich erstmal, bis die Polizei dagewesen war, und dann stellte sich heraus, dass ein paar Stockwerke über ihnen ein Nachbar einen Gast im Streit erschossen hat. Kurze Zeit später wurde Dove auf der Straße überfallen (sie ist eine farbige, transsexuelle Frau und damit für manche Menschen Zielscheibe) und konnte sich gerade noch so losreißen und abhauen, obwohl der Typ ein Messer hatte. Und im Laufe der letzten 20 Jahre habe ich von den beiden viele solcher Geschichten gehört... Vor Jahren habe ich mal mit der Idee gespielt, einen Überraschungsbesuch bei ihnen zu machen – aber das wäre in dem Viertel gar keine gute Idee!

    Ach ja, "Game of Thrones"... Obwohl ich die ersten beiden Bände grandios fand (bzw. den ersten englischen Band, das sind ja dann die ersten beiden deutschen), kann ich mich irgendwie nie so recht aufraffen, mal wieder zu meinem schicken Schuber zu greifen ud weiterzulesen.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mikka,

      danke auch hier dafür :).

      Zu THUG: Du gehörst dann wohl zu den wenigen Menschen, die sich die Welt in dem Buch wirklich gut vorstellen können ... Haben deine Freunde eigentlich mal überlegt, wegzuziehen? Ich frage nur, weil das natürlich im Buch auch Thema ist.

      Ich bin übrigens mit Game of Thrones nach den ersten vier Hörbüchern (die ja dem englischen Buch 1 entsprechen) auch erst mal ins Stocken geraten. Aber das Interessante ist, je länger ich gehört habe, desto mehr war es wie ein Flow :D. Heimkommen, Hörbuch an und nebenher alles andere erledigen - das war fast schon ein tägliches Ritual ...

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen